Effiziente Beleuchtung für Dreifeld-Sporthallen


Drei Dreifeld-Sporthallen in Münster wurden mit den Sportstättenleuchten THLA der Regiolux GmbH ausgestattet. Nach der Inbetriebnahme der Anlagen kann mittlerweile eine positive Zwischenbilanz gezogen werden: Die Leuchten erweisen sich als energieeffiziente Lösung.

Als ein erfolgreiches Konzept für Kommunen, trotz angespannter Kassen- und Wirtschaftslage ihren Bauaufgaben nachkommen zu können, hat sich laut Regiolux die Public Private Partnership (PPP) erwiesen – die Erfüllung öffentlicher Aufgaben durch Einbindung eines privaten Unternehmens. Das PPP-Modell bietet der öffentlichen Hand im Vergleich zu herkömmlichen Erstellungs- und Betriebskosten Einsparpotentiale. Auch die Stadt Münster hat beim Bau von drei Dreifeld-Sporthallen die Vorteile dieses Modells genutzt und kann eine positive Zwischenbilanz ziehen.

Eine der drei Dreifeld-Sporthallen in Münster, die als Public Private Partnership-Projekt realisiert wurden<br />Alle Bilder: Goldbeck Gebäudemanagement
Eine der drei Dreifeld-Sporthallen in Münster, die als Public Private Partnership-Projekt realisiert wurden
Alle Bilder: Goldbeck Gebäudemanagement

Mit der Planung, der Finanzierung, dem Bau und dem Betrieb der Sporthallen wurde die Goldbeck Gebäudemanagement GmbH beauftragt. „Als Generalunternehmer und Betreiber stellte diese an den Neubau und die technische Ausstattung besonders hohe Anforderungen und legte größten Wert auf eine mängelfreie Ausführung“, so Regiolux. Denn 30 Jahre lang übernimmt das Unternehmen neben Wartung und Inspektion auch Störungsbeseitigung und Instandsetzung sowie Ersatzbeschaffungen. „Energieeffizienz steht für uns an oberster Stelle, da wir nicht nur die Anschaffungskosten im Blick haben. Viel interessanter, da wesentlich höher, sind die Betriebskosten während des gesamten Lebenszyklus des Gebäudes“, beschreibt Markus Kellner, verantwortlich für die fachübergreifende Steuerung der PPP-Projekte in Münster, die Prioritäten.

Nachhaltige Lösungen wurden daher gerade auch bei der Beleuchtung angestrebt. Entscheidende Faktoren waren die Instandhaltungskosten, daher wurde auch ein höherer Wartungsfaktor zugrunde gelegt. Wichtig waren darüber hinaus eine tageslichtabhängige Regelung und die Möglichkeit, leicht auf Wettkampfbeleuchtung mit maximaler Beleuchtungsstärke umzustellen. Die Fachingenieure wählten für alle drei Hallen die Sportstättenleuchte THLA von Regiolux, die direkt von der Decke abgependelt werden konnte – in dimmbarer Ausführung (QM 4554 3 mal 58 Watt, Elektrisches Vorschaltgerät 1-10 Volt). „Diese Spezialleuchte für T5- und T8-Leuchtstofflampen garantiert mit 100 Prozent Direktlicht beste Sehbedingungen für Sportler und Zuschauer“, meldet Regiolux. Elektronische Vorschaltgeräte und Lampen seien exakt aufeinander abgestimmt worden. „Jeweils 144 Leuchten pro Halle waren in Kombination mit den SDT-Tragschienen des Schnellmontagesystems von Regiolux in kürzester Zeit zuverlässig und kostengünstig installiert.“ Die Durchgangsverdrahtung konnte geschützt vor mechanischen Belastungen im Tragschienensystem verlegt werden. Das Gehäuse selbst besteht aus einer stabilen Stahlblechkonstruktion und verfügt über ballwurfsichere Metallraster und Verschlüsse, die nur mit Werkzeug zu öffnen sind – gemäß Regiolux beste Voraussetzungen für ungetrübten Spaß am Spiel. (Stadionwelt, 21.07.2010)

Bei der Wahl der Beleuchtungsanlage stand die Wirtschaftlichkeit während des gesamten Lebenszyklus des Gebäudes im Mittelpunkt. Zum Einsatz kamen Sportstättenleuchten THLA von Regiolux in Kombination mit den Tragschienen des SDT-Systems<br />
Bei der Wahl der Beleuchtungsanlage stand die Wirtschaftlichkeit während des gesamten Lebenszyklus des Gebäudes im Mittelpunkt. Zum Einsatz kamen Sportstättenleuchten THLA von Regiolux in Kombination mit den Tragschienen des SDT-Systems




Social Networks:


        

Firmen finden

» Firmenindex Ausstattung
» Firmenindex gesamt
Sie suchen - Wir finden!
Flutlicht
STICH® - Stichaller GmbH
Beleuchtung
SEB Technology GmbH
Anzeigesysteme
ADT-Informationssysteme GmbH
Leuchten
Siteco Beleuchtungstechnik GmbH
Beleuchtung
Musco Ferrostaal GmbH
Beleuchtung
AIS - Tennishallen Licht Tennis Professional
Flutlicht
Lichttechnik H. Hessling GmbH
Beleuchtung
BLV Licht- und Vakuumtechnik GmbH
Beleuchtung
Eiltec GmbH & Co. KG
Masten
SSG Spremberg Systems GmbH
Leuchten
Philips GmbH, Unternehmensbereich Lighting
Lichttechnik
LMP Lichttechnik Vertriebs GmbH

Ihr Unternehmen bei Stadionwelt

Informationen zur Darstellung Ihres Unternehmens bei Stadionwelt-Business mehr

Interview

„Ziel ist es, das bestmögliche Ergebnis zu erreichen“

„Ziel ist es, das bestmögliche Ergebnis zu erreichen“

Interview mit Peter Matthes, Geschäftsführer ASC, Leif Witte, Business Development und Dierk Elwart, Marketing mehr

Themenspecials

Aktuell: Sportstättenbeleuchtung

Im Themenspecial Sportstättenbeleuchtung zeigt Stadionwelt, wie das Flutlicht für Stadien oder Sportplätze geplant wird, welche Besonderheiten es bei der Beleuchtung von Hallen gibt, welche Möglichkeiten das Lichtdesign bietet und wie sich mit Lichtmanagement Strom sparen lässt. mehr

» Übersicht Themenspecials

Stadionwelt-Shop

Aktuelle Publikationen

Alle Publikationen finden Sie hier