HCWA-Winde ersetzt Handkonterzüge


Die HCWA-Winde (Hand counterweight automatisation) von der ASM Steuerungstechnik GmbH ermöglicht es Theatern, die herkömmlichen Handkonterzüge zu ersetzen. Die Winde arbeitet mit Bandstahl-Technologie und nutzt die vorhandene Rollenmechanik des Handkonterzuges.

Wenn in Theatern und auf Bühnen szenische Verwandlungen stattfinden, dann zumeist mit herkömmlichen Handkonterzügen. Die Laststangenabstände zueinander sind meist sehr gering, sodass die Maße der auf dem Markt erhältlichen Winden den engen Bauraum der Stahlkonstruktion oftmals überschreiten. Dabei ist die Handhabung dieser herkömmlichen Züge und das Beladen der Gegenschlitten laut ASM personell und technisch sehr aufwendig. In einigen Ländern, so zum Beispiel in den Niederlanden, ist deren Nutzung sogar untersagt.

Der westfälische Hersteller von Ketten-, Band- und Seilzügen verspricht mit der HCWA-Winde Abhilfe zu schaffen. Sie soll die vorhandenen Handkonterzüge ersetzen, ohne die existierende Stahlkonstruktion des Theaters umbauen zu müssen. Es treten praktisch keine statischen Veränderungen auf, denn die Winde wird unter der Sammelrolle platziert und an der vorhandenen Sammelrollenkonstruktion befestigt. Die Umlenkrollen werden weiterhin unverändert genutzt. Die Installation der HCWA-Winde erfolgt unter dem Grid oder der Decke. Sie kann nach ASM-Angaben auch in vorhandene Steuerungssysteme integriert werden.

So sieht die neue HCWA-Winde von ASM aus.<br />Bild: ASM
So sieht die neue HCWA-Winde von ASM aus.
Bild: ASM

Eine Winde mit so vielen Vorteilen für Theater ist neu auf dem Markt und nur möglich, weil der Maschinenzug mit 180 Millimetern viel schmaler als jede andere Winde am Markt ist, erklärt das Unternehmen. Je nach Ausstattungsvariante wird die Trommel für vier bis zwölf Seile gleichzeitig ausgelegt. Die Trommel ist als 500-, 800- oder 1.000- Millimeter-Durchmesservariante erhältlich. Die Trommel wird mit zwei Tragmitteln angetrieben, einem Band als Haupttragmittel und einem zweiten als Sicherheitsband. Eine Ausstattung bis hin zur SIL 3 ist möglich.

Durch die HCWA-Winden kann die Technik im Theater laut ASM budgetschonend auf den aktuellsten Stand gebracht werden. Zudem sei es möglich, die vorhandene Winden-Technik nach und nach, je nach Budget, während der laufenden Spielzeit zu ersetzen.

Die HCWA-Winde wurde von der Jury für den SHOWTECH Produkt-Award 2011 ausgezeichnet. Der SHOWTECH Produkt Award ist eine internationale Auszeichnung für herausragende Produkte der Bühnen-, Licht- und Eventbranche. (Stadionwelt, 28.11.2011)




Social Networks:


        

Firmen finden

» Firmenindex Ausstattung
» Firmenindex gesamt
Sie suchen - Wir finden!
Bühnentechnik
NÜSSLI Gruppe
Bühnentechnik
T-STAGE Winter & Groh GmbH
Bühnentechnik
bärtle GmbH
Bühnentechnik
MKM Event-Technik
Bühnentechnik
Waagner-Biro Austria Stage Systems AG
Bühnentechnik
LMP Lichttechnik Vertriebs GmbH
Bühnentechnik
HVT - Hochrhein Veranstaltungstechnik
Bühnentechnik
Megaforce Veranstaltungstechnik GmbH
Bühnentechnik
eps gmbh
Bühnentechnik
MARX Engineering
Bühnentechnik
Doc Stage GmbH
Bühnentechnik
2M (Deutschland) GmbH
Bühnentechnik
GEMCO Veranstaltungsmedien GmbH
Ihre Firma
Ihr Unternehmen bei Stadionwelt?

Ihr Unternehmen bei Stadionwelt

Informationen zur Darstellung Ihres Unternehmens bei Stadionwelt-Business mehr

Themenspecials

Aktuell: Bühnen

Das Themenspecial ist ein Ratgeber für Betreiber, Kommunen, Vereine und Veranstalter, der ausführlich über verschiedenste Lösungen zum Kauf oder der Miete von Bühnen informiert. mehr

» Übersicht Themenspecials

Stadionwelt-Shop

Aktuelle Publikationen

Alle Publikationen finden Sie hier