Ticket-Firma erweitert Abo- und Zahlungsfunktion


Die ORESTES Lizenzvertriebs GmbH erweitert ihr Elektra ORESTES- Reservierungssytem für den Vertrieb von Eintrittskarten um eine Abonnement-Funktion. Darüber hinaus ist es Kunden ab sofort möglich im ORESTES-Web-Shop ihre Ticketrechnungen via PayPal zu begleichen.

Nachdem online bisher nur per Kreditkarte, Banküberweisung oder Lastschiftverfahren gezahlt werden konnte, steht dem Kunden nun auch PayPal zur Verfügung. Bei dieser Zahlungsart wird ein Auftrag im System angelegt, der dann mit PayPal bezahlt werden kann. Dem Web-Shop Betreiber stehen die zwei Möglichkeiten offen, das Auftrags-Optionsdatum entweder auf den Buchungstag zu setzen oder den Auftag bei Nicht-Zahlung automatisch wieder stornieren zu lassen.

Für das bisherige Elektra ORESTES- Reservierungssystem stehen nun auch Abonnement-Funktionen zur Verfügung. Diese bieten die Möglichkeit, zu jeder Abo-Serie einen Seriennamen, einen Kurznamen und eine Nummer sowie Hauptspielstättenadresse, Preise, Gebühren, Verkaufszeiträume, Gültigkeitsbereiche, Saalplanzuordnung, Saalplanvariante, Kartenlayout, Sponsoren, Währung, Vorstellungen und Notizen zu erfassen.

In der Abo-Serienticket-Pflegefunktion werden die Abo-Serien bearbeitet. Bildschirmdialoge fügen alle Stammdaten zu einer Abo-Serie beziehungsweise einem Wahl-Abo zusammen. Es werden dabei die Daten für den Abo-Saalplan und auch alle Daten der zugeordneten Veranstaltungen und Vorstellungen verbunden. Sollten noch keine Veranstaltungen oder Vorstellungen vorhanden sein, ist es möglich, sogenannte Dummys anzulegen. Diese ermöglichen, dass ein Abo verkauft werden kann, obwohl die Veranstaltung oder der Vorstellungstermin noch nicht feststehen. Veranstaltungen mit unterschiedlichen Saalplänen werden über ein Saalplanmapping abgebildet.

Das Elektra ORESTES- Reservierungssytem verfügt nun auch über eine Abonnement-Funktion<br />Bild: Orestes
Das Elektra ORESTES- Reservierungssytem verfügt nun auch über eine Abonnement-Funktion
Bild: Orestes

Einer Abo-Serie können bis zu 44 Vorstellungen zugeordnet werden. Die Aufteilung der anteiligen Vorstellungswertigkeit erfolgt über einen Aufteilungsschlüssel. In einem weiteren Bereich werden die Vorstellungen der Abo-Serie zugeordnet. Dies kann mit realen Vorstellungen gemacht werden oder mit den bereits erwähnten Dummys. Ferner ist es auch möglich Abo-Vorstellungen in den Bereich anderer Vorstellung umzusetzen. Dies ist zum Beispiel beim Ausfall einer Vorstellung von Nutzen. Dem Anwender wird dann, sollte es Probleme beim Umsetzen geben, über die Schaltflächen „Umsetzliste“ beziehungsweise „Nicht-Umsetzliste“ eine entsprechende Liste zu bearbeitender Problemfälle generiert.

Eine weitere Funktion ist die Wahl-Abo-Serie. Derartigen Serien können bis zu 44 Gutscheine zugeordnet werden und über einen Schlüssel, der sich an der anteiligen Gutscheinwertigkeit orientiert, aufgeteilt werden. Schließlich bietet das Elektra ORESTES-Reservierungssytem eine Übersichtsmaske, die Funktionen, Platzattribute, Kontingentsysteme, VVG Gebühren, Abo-Kartengebühren, Sponsorenzuordnungen, Saalplanmapping, Mandantenverkauf, anteiligen Verkauf und Ermäßigungen anzeigt. In diesen Funktionen kann der Kunde seine Abo-Serien auswählen und dann in den Abo-Verkaufssaalplan gelangen. Der Verkaufsvorgang im ABO-Ticketbereich ist derselbe wir beim Verkauf einer normalen Vorstellungskarte. Es ist möglich, auch den Abo-Verkauf zu kontingentieren. Sollte ein Abo nicht den ganzen Saal beinhalten, können Karten, die diesem Abonnement zugeordnet worden sind und bereits in den freien Verkauf gegeben wurden, parallel verkauft werden.

Die Organisation des ELEKTRA System soll den Abo- und freien Verkauf von Nicht-Abo-Karten in Abo-Vorstellungen erlauben. „Mit diesen flexiblen Möglichkeiten haben Sie optimale Möglichkeiten, Ihren Verkauf zu gestalten. Sollen die Plätze schon in einer Vorstellung verkauft sein, können Sie über dann andere Plätze für den Abo-Kunden aussuchen und diese alternativ buchen. Für eine Übersicht welche Plätze schon in den anderen Abo-Vorstellungen belegt sind, gibt es eine Schaltfläche für eine Belegungsübersicht“, erklärt Wolfgang Wittenburg von der ORESTES GmbH. (Stadionwelt, 24.06.2011)

Weitere Informationen zu ORESTES:

Firmenpräsentation

Firmenhomepage



Weitere News von ORESTES Lizenzvertriebsges. mbH:
17.04.2014: Weitere Zahlungsmethode im Web-Shop
23.01.2014: Neue SEPA-Unterstützung
05.12.2013: Blockaden-Funktion vereinfacht Sitzpatz-Reservierung
27.06.2013: Weitere Zahlungsmethode bei Ticketing-Dienstleister
04.04.2013: Saalplan-Editor mit neuer Funktion

Alle News anzeigen

Social Networks:


        

Firmen finden

» Firmenindex Ausstattung
» Firmenindex gesamt
Sie suchen - Wir finden!
Zugang/
Ticketing
eventDATA-services AG
Zugang/
Ticketing
Siemens Stadionsicherheit
Systemlösungen/
Software
TiXOO AG
Systemlösungen/
Software
n-tree solutions Ticketsysteme GmbH
Systemlösungen/
Software
ORESTES Lizenzvertriebsges. mbH
Zugang/
Ticketing
All About Cards - S&K Trading GmbH & Co.KG
Zugang/
Ticketing
Cybertix GmbH
Systemlösungen/
Software
ticketportal AG
Systemlösungen/
Software
Vibus - ein Produkt der SWH Software GmbH
Zugang/
Ticketing
easy axess GmbH
Zugang/
Ticketing
CTS EVENTIM Sports GmbH
Systemlösungen/
Software
AD ticket GmbH
Systemlösungen/
Software
SKIDATA AG
Zugang/
Ticketing
etix.com event GmbH & Co. KG
Systemlösungen/
Software
BTD Gruppe
Systemlösungen/
Software
Ticket Regional - click around GmbH
Systemlösungen/
Software
ReserviX GmbH
Systemlösungen/
Software
DERTICKETSERVICE.DE GmbH & Co. KG
Zugang/
Ticketing
cards-x GmbH
Zugang/
Ticketing
DECA Card Engineering GmbH

Ihr Unternehmen bei Stadionwelt

Informationen zur Darstellung Ihres Unternehmens bei Stadionwelt-Business mehr

Themenspecials

Aktuell: Print-Ratgeber Ticketing

Print-Ratgeber „Ticketing/Zutrittskontrolle/Bezahlsysteme“ einen informativen Begleiter für Sportvereine, Veranstalter und Betreiber von Sport- und Veranstaltungsstätten mehr

» Übersicht Themenspecials

Stadionwelt-Shop

Aktuelle Publikationen

Alle Publikationen finden Sie hier